NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG I, Freitag (13.) um 20 Uhr // SG Egelsbach - MSG II, Sonntag, (22.) um 17 Uhr +++ NEWS-TICKER

Die Siegserie der TSG Groß-Bieberau konnte auch von der HBW Balingen II nicht gestoppt werden. 30:27 hieß es am Ende für das Team aus dem Odenwald, und das war hochverdient.

Eine überragende erste Halbzeit brachte dem Team um Spielertrainer Florian Bauer eine 18:10-Führung. Unglaublich wie stark der Abwehrverband im ersten Abschnitt agierte, wie viele Bälle der Balinger geblockt wurden. Und vorne trafen insbesondere Till Buschmann und die Außenpositionen. Dank einer sehr variablen und schnellen Spielweise gelangen oft schnelle Ballgewinne die im Konter verwertet wurden. Balingens Trainer Eckard Notdurft verzweifelte schier, versuchte alles, nahm eine frühe Auszeit. Die half seinem Team beim Spielstand von 4:9 denn die Umstellungen schlugen zu Buche. Bis zum 9:9 kämpfte sich sein Team wieder ins Spiel zurück, doch dann kam der erneute Bruch im Spiel der HBW Balingen. Der Tabellenfünfte aus dem Odenwald nutzte das gnadenlos aus und zog davon. Doch eine Entscheidung war das beileibe noch nicht.

Mit wesentlich mehr Elan kam die Truppe von der Alb in die zweite Halbzeit. Bis zur 40. Spielminute hatten sie sich  herangekämpft. Michael Malik hatte einen Siebenmeter verworfen, und statt 21:14 stand es plötzlich nur noch 20:15. Nun war Ruhe gefragt und folgerichtig zog Teammanager Christopher Malik die grüne Karte. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, und nach 45 Minuten führte die TSG mit 23:18. Doch entschieden war noch gar nichts. Balingen zeigte in der Abwehr Biss und die TSG wurde zu Fehlern gezwungen. Nach 55 Spielminuten führte die TSG 26:24 und die Partie gestaltete sich so offen, wie das niemand erhofft hatte. Zwei Tore von Matze Konrad und zweimal Jan Döll, das war der Sieg für die TSG. Frech, wie der 18-jährige sich beim vorletzten Treffer auf außen durchsetzte.

Am Ende gab es einen umkämpften, aber dank einer riesigen Abwehrleistung auch verdienten 30:27-Erfolg über den Tabellenzweiten. Bei der TSG läuft es derzeit, auswärts wie auch vor eigenem Publikum. Da gäbe es noch einiges an Nachholbedarf, denn 350 Zuschauer werden der Leistung und dem Tabellenstand der Handballer der TSG derzeit nicht gerecht.   (pfl)

 

Aufstellungen:

TSG Groß-Bieberau: Karmatschek, Podsendek, Göbel 1, Malik 7/3, Gaydoul, Buschmann 6, Lemke, A. Rybakov 1, Konrad 5, Bauer 2, D. Rybakov 2, Arnold 1, Seel 2, Döll 3.

Spielertrainer: Florian Bauer

 HBW Balingen II: Bar, Beutel, J. Thomann, Hildebrand 1, Wahl 8/3, Stevic 2, Thiemann, G. Thomann 1, Hausmann 2, Hiller, Schlaich 6, Brielmeier 7, Skvaril.

Trainer: Eckard Nothdurft

Zuschauer: 350

Zeitstrafen: 2 - 1  

Siebenmeter: 4/3 – 6/5

Schiedsrichter: Manuel Lier – Jan Lier