NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Eintracht Hildesheim - MSG I, Sonntag (26.) um 17 Uhr // HSG Rodgau Nieder-Roden II - MSG II, Sonntag, 2. April um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER

Dritte Bundesliga 12.12.2016

 

COBURG - (wan). Die Handballer der MSG Bieberau/Modau mischen weiter an der Tabellenspitze der Dritten Liga Ost mit. Am Sonntag feierte die Mannschaft von Trainer Ralf Ludwig einen souveränen 32:23 (17:8)-Sieg beim HSC 2000 Coburg II. Damit haben die Odenwälder weiterhin Tuchfühlung zu Tabellenführer Eintracht Hildesheim, der nur einen Minuspunkt weniger auf dem Konto hat als Bieberau/Modau.

 

„Ich will mit der Mannschaft jedes Spiel gewinnen und oben mitspielen“, sagt Ludwig kurz vor Ende der Hinrunde, in der sich Hildesbeim, Dresden, Bieberau/Modau und Großwallstadt ein heißes Rennen liefern. Allerdings verlor Großwallstadt durch die überraschende Niederlage am Sonntag in Groß-Umstadt etwas an Boden.

 

„Die Mannschaft hat stark gespielt und sich schnell abgesetzt. Die Torhüter waren überragend, die Defensive hat diszipliniert gestanden“, verteilte Ludwig ein Sonderlob an die beiden Keeper Martin Juzbasic und Saad Khan. „Aber auch die Angriffe haben wir konsequent ausgespielt“, gab es für Ludwig am Sonntag nichts zu bemängeln. Aber er warnte auch vor Übermut, „denn in dieser Klasse ist alles möglich“. Damit erinnerte er an das 25:25 vor einer Woche in Hanau, als Bieberau/Modau nach einer 20:16-Führung sich mit einem 25:25 zufrieden geben musste.

 

Von solchen Nachlässigkeiten war Bieberau/Modau an diesem Sonntag weit entfernt. Die Odenwälder dominierten und kontrollierten die Partie von Beginn an. Über 4:1 (8.) und 11:6 (20.) bauten sie ihren Vorsprung bis zur Pause kontinuierlich auf schließlich neun Treffer aus (17:8).

 

Auch nach dem Wechsel ließ Ludwigs Mannschaft nichts mehr anbrennen und zog bis zur 52. Minute um zwölf Treffer davon (29:17). Da war die Partie längst entschieden. Haupttorschützen für Bieberau/Modau waren Mamilian Schubert (sieben Treffer) und Felix Kossler (6).

 

In diesem Jahr stehen für die MSG noch zwei Partien an: Am nächsten Wochenende treffen sie auf Leipzig, unmittelbar vor Weihnachten steht das Derby gegen MSG Groß-Umstadt in der Böllenfalltorhalle in Darmstadt an (23. Dezember/19.30 Uhr).

 

MSG Bieberau/Modau: Juzbasic und Khan (im Tor), Seeger 5, Lorenz 2, Schubert 7, Kossler 6, Jost 1, Malik 2/1, Büttner, Weber 3, Buschmann 4, von Stein 2, Göttmann.

Haupttorschützen Coburg: Karapetjan 9/1, Wucherpfennig 5. Zeitstrafen: 2 Coburg / 4 Groß-Bieberau. Siebenmeter: 2/1 und 1/1. Zuschauer: 150.