NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG I, Freitag (13.) um 20 Uhr // SG Egelsbach - MSG II, Sonntag, (22.) um 17 Uhr +++ NEWS-TICKER

Nach wie vor befinden sich die Handballer der MSG Groß-Bieberau Modau im vorderen Feld der Tabelle der Dritten Handball-Bundesliga Ost. Am letzten Wochenende mussten die Spieler von Trainer Ralf Ludwig zum HSV Hannover reisen. Im Vorfeld wurde bereits vor der aufkommenden Stärke des Gegners gewarnt, was sich als äußerst zutreffend erwies. Mit einem 32:32-Unentschieden traten die Groß-Bieberauer die Rückreise an, hatten bei dem zuletzt dreimal siegreichen Gegner einen Punkt im Gepäck. Und es wäre durchaus noch mehr drin gewesen, denn die Bieberauer führten sogar acht Minuten vor Schluss mit vier Treffern Vorsprung. Tabellenplatz vier, dass ist derzeit die Position an der sich die Handballer befinden.

Da darf man die kommende Aufgabe gegen den HC Elbflorenz durchaus ein Spitzenspiel nennen. Das Team von Christian Pöhler hatte es am letzten Wochenende mit dem Nachbarn aus Groß-Umstadt zu tun und tat sich sichtlich schwer. Fast 50 Minuten brauchte der derzeitige Tabellenzweite aus Dresden, bis er den Widerstand der MSG Groß-Umstadt gebrochen hatte. Die zeigten aber auch eines ihrer besten Spiele . Am Ende siegte Elbflorenz mit 27:23 und rückte damit Tabellenführer noch enger auf die Pelle. Die verloren in Springe und stehen mit sechs Minuspunkten an der Spitze der dritten Liga Ost.

Für das Team der MSG Falken kommt es daher am Samstag (11. Februar) zur gewohnten Zeit um 19 Uhr in der Großsporthalle zum Aufeinandertreffen der Verfolger. Das Team aus Dresden hat acht Minuspunkte, die MSG Falken neun Minuspunkte zu verzeichnen. Es kann also durchaus spannend werden, denn bereits die Partie in der Vorrunde verlief sehr knapp. Die MSG Groß-Bieberau/ Modau verlor zwar die Begegnung mit 24:28, doch waren sie an einem Punktgewinn dran. Dem Sieger der Partie am Samstag winkt weiterhin ein Platz an der Sonne. (pfl)