NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Eintracht Hildesheim - MSG I, Sonntag (26.) um 17 Uhr // HSG Rodgau Nieder-Roden II - MSG II, Sonntag, 2. April um 18 Uhr +++ NEWS-TICKER
Montag · 13.03.2017 · 10:24 Uhr · PM TVK, red

Der TV Kirchzell konnte im Derby gegen die MSG Groß-Biberau/Modau nicht viel bestellen. Man sah sich nach 60 Minuten mit einer heftigen Niederlage von 21:34 konfrontiert.

Die Gastgeber konnten dieses Spiel lediglich bis zur 13. Spielminute (7:7) offenhalten, danach ließ die Abwehr nach und im Angriff fehlten gegen die gute Deckung der Biberauer die Ideen und die Durchschlagskraft. Der TVK sah sich dementsprechend bereits zur Pause einem Sieben-Tore-Rückstand gegenüber (13:20).

Die Hoffnung der Kirchzeller-Fans in der zweiten Halbzeit eine bessere Leistung ihrer Mannschaft zu sehen, war spätestens in der 40. Minute vorbei. Die Gäste führten da schon mit 25:15. TVK-Trainer Andreas Kunz meinte nach der Partie: "Wir zeigten nur sporadisch Qualitäten im Angriff. Dass Fehler gemacht werden, ist okay. Dass wir aber so wenig Gegenwehr zeigen nicht." Die Aktionen seiner Mannen wirkten doch wenig anmutend. Weiter führte Kunz aus: "Die Gegenwehr muss für unsere Zuschauer ersichtlich sein. Es kann nicht sein, dass ein Wurf sitzt und anschließend dann wieder gar nichts funktioniert. Ich erwarte von einigen Spielern mehr. Sie haben Ansprüche, auch an sich selbst, können dies aber nicht umsetzen."

"Wir haben noch acht Wochen bis Saisonende und in dieser Zeit wollen wir ein vernünftiges Bild abgeben. Ich muss schon erwarten können, dass sich jeder bis zum Schluss reinhängt", so der Trainer. Dies ist die Mannschaft, die sich genauso wie das Umfeld mit dem wohl bevorstehenden Abstieg abgefunden hat, ihren Zuschauern auch schuldig.