NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - TV Grosswallstadt, Freitag (24.) um 20 Uhr in der Boellenfalltorhalle Darmstadt // MSG II - TuS Griesheim, Sonntag (26.) um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

Zum dritten Heimspiel in Folge erwarteten die Handballfreunde Springe die MSG Groß-Bieberau / Modau. Nach der Niederlage gegen die zweite Mannschaft des TSV Burgdorf wollten die Springer um Kapitän Fabian Hinz möglichst schnell in die Erfolgsspur zurück.

Vor den nur 356 Zuschauern erwischten die Springer, die neben Maximilian Kolditz auch auf Routinier Pawel Pietak (Muskelfaserriss in der Wade) verzichten mussten, einen Start nach Maß und lagen durch zwei Tore von Nils Eichenberger und einem Treffer von Fabian Hinz schnell mit 3:0 in Front. Gäste-Trainer Ralf Ludwig sah sich bereits zu dieser frühen Phase des Spiels zu einem Team-Timeout gezwungen, um seine Mannschaft wachzurütteln. Dieser Weckruf gelang nur bedingt, denn abermals Nils Eichenberger, Sebastian Preiß und Tim Otto erhöhten auf 6:1 Tore für die Hausherren.

MSG-Trainer Ralf Ludwig nahm seine zweite Auszeit und diese zeigte dann Wirkung. Beim 8:8 in der 24. Spielminute glichen die Gäste erstmals in dieser Partie aus und gingen kurz vor der Pause sogar in Führung. Die Handballfreunde konnten sich zu diesem Zeitpunkt bereits bei ihrem Torhüter Mustafa Wendland bedanken, der seine Mannschaft mit etlichen Paraden im Spiel hielt.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Handballfreunde wieder zu ihrem Spiel und konnten durch vier Treffer in Folge von Sebastian Preiß, Hendrik Pollex und zweimal Nils Eichenberger wieder in Führung gehen. Doch die Partie blieb eng, denn die Springer ließen im Angriff nicht nur insgesamt fünf Strafwürfe ungenutzt, sondern trafen auch etliche Male die Latte oder Pfosten des Groß-Bieberauer Tores. Dass die Hausherren dennoch in Führung blieben, dafür sorgte HF-Torhüter Mustafa Wendland mit etlichen sehenswerten Paraden. Für die endgültige Entscheidung sorgte Tim Otto drei Minuten vor Spielende mit seinem fünften Treffer zum 23:20. Am Ende stand ein verdienter 23:21 (10:11) Erfolg für die Handballfreunde.

HF Springe: Mustafa Wendland und Svebor Crnojevic (beide Tor), Nils Eichenberger 6, Tim Otto 5, Sebastian Preiß 4, Hendrik Pollex 3, Tim Coors 1, Maximilian Schüttemeyer 1, Fabian Hinz 1, Amer Zildzic 1, Jakob Bormann 1/1 und Sergej Gorpishin

HF-Kapitän Fabian Hinz: "Uns war trotz der schnellen Führung klar, dass das heute ein sehr enges Spiel werden würde, denn Groß-Bieberau ist eine starke Mannschaft. Mustafa Wendland hat mit seiner starken Leistung heute einen großen Anteil am Sieg."