NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - HSC Coburg II, Samstag (29.) um 19 Uhr in der Grosssporthalle // MSG II - SG Arheilgen, Sonntag, 30.04. um 17 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

MSG II / Marcel Mager

Mit einem 35:36 Auswärtssieg bei der HSG Rodgau/Nieder-Roden II zeigte die komplette Mannschaft der MSG II, trotz der angespannten Personalsituation, dass nicht nur einzelne Spieler überragend arbeiten, sondern der Kampfgeist stark ist.

Das Spiel blieb eng bis zur letzten Sekunde. Hatte man in der ersten Halbzeit einige Probleme in der Abwehr mit den gegnerischen Anspielen an den Kreis und mit dem aktuell führenden der Torschützenliste der Landesliga Süd, Samuel Hoddersen, der alleine in der ersten Halbzeit 9 Tore warf. Aber die MSG II hatte immer wieder eine Antwort auf die Gegentreffer und es ging mit einem Rückstand von 19:18 in die Halbzeitpause.

Die Mannschaft kam gut aus der Kabine und ging mit 19:20 in Führung. Danach fielen die Treffer wieder gleichmäßig auf beiden Seiten.
In der 40 Min. kam dann der große Aufreger des Spiels. Der Torhüter von Nieder-Roden traf bei einem Tempogegenstoß Moritz Kaczmarek mit dem Fuß am Kopf. Leider hatte diese Aktion den faden Beigeschmack, dass Max Wagner bei seinem Tempogegenstoß kurz vorher von dem Torhüter der gegnerischen Mannschaft schon unfair angegangen wurde.
Das Schiedsrichtergespann entschied auf Disqualifikation des Torhüters mit anschließendem Bericht. Dies sorgte bei den Fans der Heimmannschaft für große Empörung und man hatte unüberhörbar in Max Wagner schnell den Schuldigen gefunden.
Danach gelang es Nieder-Roden einen 25:26 Rückstand  in ein 28:26 umzuwandeln. Die MSG II ließ sich aber von Allem nicht beeindrucken und es wurde weiterhin Anschluss gehalten. Mit verbesserter Abwehrarbeit wurde Hoddersen an seinen Würfen gehindert. Ihm gelangen in der zweiten Halbzeit nur noch 4 Treffer.

11 Sekunden vor Schluss erzielte schließlich Maik Lebherz den Siegtreffer zum 35:36. Nieder-Roden hatte allerdings kurz vor Ende nochmals die Chance das Spiel auszugleichen, jedoch scheiterte der Angreifer von rechts außen an Matthias Trummer im Tor.

Nun freut sich die Mannschaft nächste Woche auf ein echtes Spitzenspiel gegen den Tabellen Dritten HSG Hanau II. Man hofft bei diesem Spiel auf zahlreiche Unterstützung der Fans. Im Hinspiel gab es mit 30:30 keinen Sieger.

Tore
MSG II: Göbel 12/1, Lebherz 6, Wagner 6, Schröbel 4, Arnold 3, Tokur 3, Kaczmarek 2

HSG II: Hoddersen 13/5, von der Au 6, Hain 5, Schultheis 4, Seitel 4, Schopper 2, Meincke 1