NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

16. März 2018/ Darmstädter Echo

HANDBALL Drittligist MSG Bieberau steht beim vom Ex-Spieler trainierten Neuling Bruchköbel in der Pflicht

GROSS-BIEBERAU - (kaf). Handball-Drittligist MSG Bieberau/Modau ist beim abstiegsbedrohten SG Bruchköbel in der Pflicht. Verschaffen sich die Falken endlich ein positives Punktekonto?

Nach dem 33:27-Erfolg über den Tabellenvierten HSG Nieder-Roden sprach MSG-Trainer Thorsten Schmid von der besten Saisonleistung seiner Mannschaft. Wie aus einem Guss präsentierten sich die Südhessen vor heimischem Publikum. Doch nun müssen die Südhessen am Sonntag (17 Uhr) in der Bruchköbeler Dreispitzhalle ihren Mann stehen.

Der Aufsteiger SG Bruchköbel steckt mitten im Abstiegskampf, hat als Tabellenvorletzter mit 16 Zählern aber noch alle Möglichkeiten, die Klasse zu halten. Der Druck ist freilich groß. Trainiert wird der Neuling von einem alten Bekannten. Tim Beckmann war zuletzt jahrelang für die Geschicke der MSG Groß-Umstadt verantwortlich. Als aktiver Spieler stand der Kreisläufer auch bei der TSG Groß-Bieberau unter Vertrag. Beckmann hat einen recht breiten Kader. Den Ergänzungsspielern fehlt es aber zumeist an der nötigen Durchschlagskraft. Der erfahrene Tegaday Ramos-Nuez leitet immer noch die Offensive auf dem Parkett, auch wenn er mittlerweile als Co-Trainer fungiert. Mit Sergej Zutic und Spielmacher Jonas Ulshöfer hat die SG weitere gefährliche Spieler in ihren Reihen. Vor zwei Wochen trotzte Bruchköbel dem Ligaprimus TV Großwallstadt zu Hause einen Zähler ab (20:20). Die Bieberauer sind also gewarnt.