NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Endlich wieder ein Heimspiel. Und dazu gleich wieder ein kleines Derby, denn der TV Großsachsen wird sich in der Groß-Bieberauer Großsporthalle vorstellen. Zuletzt hatten die MSG Falken drei Auswärtspartieen hintereinander zu absolvieren. Und das überaus erfolgreich, denn lediglich im ersten Spiel gab es bei der SG Bruchköbel eine Niederlage. Vermeidbar, wenn man den Maßstab heute zugrunde legt. Danach kamen die Spieler von Trainer Thorsten Schmid so richtig in Fahrt, legten zunächst beim Sieg in Northeim die Messlatte an und bestätigten den engagierten Auftritt mit dem souveränen 26:16-Sieg bei der GSV Eintracht Baunatal. Das brachte einen enormen Sprung in der Tabelle und derzeit nimmt man Platz sechs ein. Das ist doch mehr als zufriedenstellend und vor allem hat die Mannschaft nichts mehr mit dem Abstieg zu tun. Die Liga ist nach wie vor sehr eng getaktet, denn der Tabellendritte HSG Nieder-Roden hat sogar weniger Siege zu verzeichnen, wie die Falken. Fünf Spieltage vor Saisonschluss ist klar, der Umbruch bei den Handballern in Groß-Bieberau erfolgte zum richtigen Zeitpunkt. Nun gilt es die jungen und hungrigen Talente endgültig in das Gefüge zu integrieren. Dazu besteht auch gegen den Gegner am Samstag Gelegenheit. Germania Großsachsen, derzeit Tabellenachter der Liga, ist ein ernst zu nehmender Gegner. Auch wenn das Auswärtsspiel durch die Falken mit 30:27 gewonnen wurde, ist Vorsicht angesagt. Das Team von Stefan Pohl mit den Bundesligaerfahrenen Simon Spilger und Philpp Schulz wird sich eine Menge vorgenommen haben. Sehen wir einmal zu, wie die Partie am Samstag ( 7. April 2018, 19 Uhr) läuft. Ein Sieg vor eigenem Publikum würde den Falken sehr gut zu Gesicht stehen. (pfl)