NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Arbeitssieg - so kann man den 28:25-Erfolg über den TV Germania Großsachsen durchaus betiteln. Im letzten Heimspielderby dieser Saison trafen die zuletzt zweimal hintereinander siegreichen MSG Falken gegen Germania Großsachsen. Das Team von Trainer Thorsten Schmid wollte unbedingt den Heimsieg, doch entwickelte sich von Beginn an ein recht schwieriges Spiel. Beide Mannschaften kamen einfach nicht ins Rollen, Tore aus dem Rückraum waren Mangelware. Auf beiden Seiten wirkte das Spiel gequält, es gab nur wenige schöne Spielzüge. Zur Halbzeit stand es demzufolge 11:11-Unentschieden und irgendwie konnte man den Eindruck gewinnen, als ob die Partie noch gar nicht begonnen hätte. Die 600 Zuschauer blieben jedoch geduldig und applaudierten bei jeden Spielzug, der zu einem Tor führte.

In der zweiten Halbzeit zeigten die MSG Falken sich deutlich verbessert. Immerhin gelangen 17 Tore, und vor allem Markus Semmelroth half dem Team mit seinen Toren enorm. Insgesamt steigerte sich das gesamte Team, zeigte dass man dieses Derby unbedingt gewinnen will um auch den dritten Sieg in Folge erzielen zu können. Ganz stark hielt vor allem Keeper Martin Juzbasic und auch ihm war es zu verdanken, dass dem Gegner nur 14 Tore im zweiten Abschnitt gelangen. Saad Khan zeigte auch wieder einmal, dass er keine Anlaufzeit benötigt, hielt zum wichtigen Zeitpunkt einen Siebenmeter. Am Ende waren alle zufrieden mit den beiden Punkten. (pfl)

 

 

Jubel nach dem Spiel bei den MSG Falken

 

 

Danke an die jungen Trommler, die für viel Stimmung in der Halle sorgten. Nicht nur die Mannschaft wurde verjüngt, auch bei den Trommlern gibt es Nachwuchs