NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

Bezirksoberliga Darmstadt & Bezirksliga B Darmstadt

 

Für die Damen der FSG Gesprenztal I deutet sich ein bis zu Saisonende spannender Schlussspurt an. In den letzten drei Partien der Saison steht die Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga Darmstadt unter erheblichem Druck.

Die Damen der FSG I blicken auf eine schwierige und extrem unkonstante Saison in der Bezirksoberliga Darmstadt zurück.

Nach gelungenem Saisonstart tat sich die FSG plötzlich schwer, ihre Leistung abzurufen und rutschte zum Ende der Hinrunde auf die hinteren Tabellenränge ab. Bemerkbar machte sich hier die zeitweise schwache und unvollständige Trainingsbeteiligung der Damen, welche sich hauptsächlich aufgrund beruflicher Verpflichtungen vieler Spielerinnen jedoch leider nicht verhindern ließ.

Das große spielerische Defizit der Damen stellte (ähnlich wie in der vorherigen Saison) die schwache Angriffsleistung dar: Mit einem Schnitt von 20 Toren je Spiel sowie großen Schwächen im Torabschluss ließen sich die Spiele schlichtweg nicht zu Gunsten der FSG gestalten.

Zu Beginn der Rückrunde stabilisierte sich die Trainingsbeteiligung wieder, was sich prompt in den Spielen und der Leistung der Damen widerspiegelte. Einige wichtige Spiele gegen direkte Tabellennachbarn wurden gewonnen; dennoch befindet sich die Mannschaft kurz vor Saisonabschluss auf dem vorletzten und damit einem wahrscheinlich absteigenden Tabellenplatz wieder. In den letzten drei Saisonspielen zählt daher jeder Punkt, um den Ligaverbleib zu sichern.

 

 

Umso erfolgreicher verlief hingegen die Saison der FSG II. Mit nur einem einzigen verlorenen Hinrundenspiel und einer soliden Rückrunde schaffte es das Team, sich kurz vor Rundenabschluss auf Tabellenplatz 2 der Bezirksliga B widerzufinden. Auch Tabellenplatz 1 ist mit den verbleibenden zwei Spielen noch in realistischer Reichweite.

Das „Außer Konkurrenz“ gemeldete Team konnte dabei regelmäßig auf Aushilfen der weiblichen A-Jugend zählen, was die personell angespannte Situation deutlich entschärfte und gleichzeitig eine direkte Verbindung und Anknüpfung der Jugendlichen zur Damenmannschaft herstellte.

 

Besonders aufgrund des noch nicht gesicherten Klassenerhaltes der FSG I gestaltet sich die Planung der kommenden Saison noch etwas unsicher. Das Trainergespann um Pawel Orzlowski und Artur Czarny sagte dem Verbleib im Team nur unter der Bedingung des Klassenerhaltes zu. Personell werden sich die beiden Damenmannschaften deutlich vergrößern; zahlreiche Zugänge aus der eigenen Jugend sorgen hier für optimistische Stimmung. Geplant ist durch diesen Umstand auch, die FSG II für die kommende Saison in jedem Fall nicht mehr „Außer Konkurrenz“ anzumelden.