NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: MSG I - Northeimer HC, Samstag (23.12.) um 18 Uhr // MSG II - TV Buettelborn, Samstag (16.12.) um 19.30 Uhr in Ober-Ramstadt +++ NEWS-TICKER

1050 Zuschauer sehen tollen Handball

MSG Falken stellen neue Mannschaft vor

 

Handball und der Odenwald - dass passt einfach sehr gut zusammen. Und wenn dann auch noch der amtierende Deutsche Handballmeister zu Gast ist, passt es erst recht. Die Rhein Neckar Löwen gaben sich zum 125-jährigen Jubiläum der TSG Groß-Bieberau die Ehre und 1050 Zuschauer in der proppenvollen Großsporthalle gaben den richtigen Rahmen. es entwickelte sich ein sehr munteres Spielchen, dass selbstverständlich von dem Bundesligisten bestimmt wurde. Zur Halbzeit führten die Gäste aus dem Badischen mit 19:8, doch versteckten sich die MSG Falken keineswegs. RNL-Coach konnte bis seine beste Mannschaft aufbieten und die fand von Beginn an sehr gut in die Begegnung. Vor allem Rafael Baena sorgte am Kreis für mächtig viel Tempo und die Abwehr des Drittligisten hatte jede Menge mit dem Spanier zu tun, Am Ende war er mit sieben Treffern sogar bester Werfer der Rhein Neckar Löwen, gemeinsam mit Jerry Tollbrink und Alexander Petersson. Klar, gegen die langen Abwehrspieler war durch die Mitte wenig zu erreichen, aber von Außen gelangen Kris Jost, Robin Büttner und Lucas Bauer sehr schöne Treffer. Das war alles andere als nach dem Geschmack von RNL-Keeper Andreas Palicka oder Coach Jacobsen. Am Ende gab es einen standesgemäßen 47:17-Erfolg für die Löwen. Sie traten bis auf den leicht angeschlagenen Andi Schmid mit allen Assen in Groß-Bieberau an. Auch MSG – Trainer Thorsten Schmid ließ sein komplettes Team gegen die Löwen spielen. Vor allem Neuzugang Markus Semmelroth zeigte drei sehr schöne Treffer. Alle bekamen ordentliche Spielzeiten.  

Dafür bedankten sich die Zuschauer recht herzlich und auch die jungen Autogrammjäger kamen am Ende voll auf ihre Kosten. Alle Spieler standen für deren Wünsche zur Verfügung. Vor der Partie führte Handball-Weltmeister Oliver Roggisch gemeinsam mit Florian Bauer und Darren Weber ein Nachwuchstraining durch. Eine gelungene Veranstaltung. In vierzehn Tagen kann man die Löwen wiedersehen. Dann nämlich kommt es in Darmstadt in der Böllenfalltorhalle zur Austragung des DHB-Pokalturnieres, dass von den MSG Falken ausgerichtet wird. Den Anfang am 19. August machen um 17 Uhr die Falken gegen Eisennach, danach kommt es zur Partie der RNL gegen Balingen. Die Gewinner der Begegnungen stehen sich Sonntags um 15 Uhr gegenüber. Der Sieger ist eine Runde weiter. (pfl)

Die Aufstellungen:  

MSG Groß-Bieberau/ Modau:

Juzbasic, Khan, Malik 3/3, Büttner 3/1, Bauer 2, Buschmann 1, Rivic, Lebherz, Weber, Jost 4, von Stein, Semmelroth 3, Batinovic 1, Dambach.

Rhein Neckar Löwen:

Appelgren, Palicka, Sigurdsson 6/3, Radivojevic 2, Baena 7, Tollbring 7, Rnic 4, Mensah 1, Pekeler, Groetzki 6, Reinkind 3, Guardiola 4, Petersson 7

 

 

 

Hrvoje Batinovic, Neuzugang der MSG Falken hat es hier mit Rafael Baena von den RNL zu tun. Der testet mal die Festigkeit der neuen Trikots von Hersteller Jako.

1050 Zuschauer sehen den Sieg der RNL gegen die MSG Falken

Mit einem Leckerbissen beginnt die neue Handballsaison

 

Ein ganz besonderes Spiel bietet die MSG Groß-Bieberau/ Modau seinen Handballfans am 5. August 2017 in der Großsporthalle in Groß-Bieberau.  Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums gelang es, das Spitzenteam der RNL, den zweifachen Deutschen Meister, zu verpflichten. Es ist eine der besten Möglichkeiten, einmal die Handballstars hautnah erleben zu können. Patrick Groetzki, Andy Schmid, Alexander Petersson – diesen Namen versprechen großes Handballvergnügen, Autogramme inclusive. Das Spiel findet m 19.00 Uhr in der Großsporthalle in Groß-Bieberau statt. Das MSG-Trainerduo Thorsten Schmid und Co-Trainer Oliver Lücke freuen sich bereits wie das gesamte Team auf dieses Spiel. „Es ist ganz sicher etwas Besonderes, gegen einen amtierenden Deutschen Meister antreten zu können. Alle fiebern dem Spiel entgegen und haben im Training und den bisherigen Testspielen Vollgas gegeben. Ich bin mit dem jetzigen Stand äußerst zufrieden und wir hoffen, dass wir die Löwen ein wenig ärgern können. Die vielen Nationalspieler einmal als Gegner antreffen zu können, dass hat schon was“, so die Vorfreude von Trainer Thorsten Schmid. Zum Spiel wird eine ausverkaufte Großsporthalle erwartet. Es gibt noch zahlreiche Stehplatzkarten. Die Sitzplätze waren sehr schnell ausverkauft. (pfl)

 

 

Der nächste in der Runde - Thorben Löffler

Thorben Löffler


Mit Thorben Löffler wechselt ein weiterer Spieler der TuS Griesheim zu uns Falken. Der 1,89m große Rückraumspieler soll unsere Falken 2 in der Landesliga unterstützen. Seinen größten sportlichen Erfolg bisher hatte der 19-jährige mit der Vizemeisterschaft in der A-Jugend Oberliga Saison 2015/16 mit der TuS Griesheim. In seiner Freizeit hält sich Thorben gerne mit Fußball und Basketball fit.

Lucas Bauer - ein Deutscher Meister kommt zu den MSG Falken

Lucas Bauer

 


Lucas Bauer wechselte vor der Saison vom langjährigen Rivalen und jetzt Oberligisten TV Kirchzell zu uns Falken. Mit seinen 1,92m ist der 21-jährige ein sehr groß gewachsener Rechtsaußen, der aber schon einige Drittligaspiele auf dem Rücken hat. Neben dem Einsatz auf dem Handballfeld kocht und grillt Lucas gerne zu Hause in Obernburg. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit der B-Jugend des HBLZ Großwallstadt.

Sieg und Niederlage für die Teams der MSG Falken

MSG I verliert - MSG II gewinnt

 

Mit 31:28 verloren unsere Jungs heute das Spiel beim 3. Ligisten SG Nußloch. Bis zum 24:24 führten unsere Falken, doch in der Schlussphase machte sich das intensive Trainingswochenende bemerkbar und es fehlte die letzte Kraft. Bester Torschütze mit sechs Treffern war Till Buschmann.

Es spielten:
Martin Juzbašić und Saad Khan im Tor
Till Buschmann (6 Tore), Jonas Dambach, Hrvoje Batinovic (je 5), Kris Jost (4), Markus Semmelroth (3), Ben von Stein, Lucas Bauer (je 2), David Rivic (1), Michael Malik, Darren Weber.

 

Eine Überraschung gelang unserer zweiten Mannschaft. Gegen das Team der MSG Groß-Umstadt, Absteiger aus Liga drei, gab es einen 27:21-Erfolg. Eine sehr gute Leistung der Mannschaft von Trainer Oliver Lücke brachte dem vom ehemaligen MSG-Coach betreuten Team aus Groß-Umstadt, Manuel Silvestri, diese Niederlage bei.