NEWS-TICKER +++ Die naechsten Spiele: Northeimer HC - MSG I, Sonntag (25.) um 17 Uhr // TV Reinheim - MSG II, Samstag (24.) um 19 Uhr +++ NEWS-TICKER

MSG III: TV Schaafheim – MSG Groß-Bieberau/Modau 20:34

Am letzten Wochenende kam die MSG III zu einem deutlichen 34:20-Erfolg über den TV Schaafheim. Nun wird es deutlich schwieriger werden, denn am Samstag,  8. Februar um 16:30 Uhr trifft die MSG III im direkten Vergleich auf den Mitaufstiegskandidaten aus Urberach in der Großsporthalle. Die MSG tritt im Vorspiel vor der MSG I gegen Leipzig an und sich würde sich über eine lautstarke Unterstützung mit zahlreichen Zuschauer freuen.

Fleck auf der Auswärtsbilanz

Handball, dritte Liga – MSG Groß-Bieberau/Modau trifft in Aschersleben schlecht – 21:25

03. Februar 2014 - Darmstädter Echo

 

 

Der Ball wollte nicht ins Tor fliegen: Aufgrund liederlicher Wurfausbeute verlor die MSG Groß-Bieberau/Modau die Drittliga-Begegnung beim HC Aschersleben am Samstagabend 21:25 (10:10).

mA1 mit glanzlosem Auswärtserfolg

HSG Hanau II – JSG Gersprenztal 25:30 (12:15)

 

Die Marschroute vor dem Spiel war klar, was auch Trainer Andre Seitz in der Kabinenansprache verdeutlichte: „Für uns zählt heute nur ein Sieg!“ Denn mit einem solchen würden wir den Abstand zum Tabellenmittelfeld weiter verkürzen können und unter anderem auch den heutigen Gegner aus Hanau hinter uns lassen.

Handball, dritte Liga – MSG auf dem Weg nach Aschersleben

 

Quelle: Darmstädter Echo und pfl
 
Schwere Aufgabe in der dritten Handball-Bundesliga: TV Groß-Umstadt empfängt den Tabellenzweiten SV Anhalt Bernburg, der zur Zeit spielerisch gut drauf ist. Die MSG Groß-Bieberau/Modau hat es beim Drittletzten HC Aschersleben leichter.

Auf Gegenwehr dürfte die MSG Groß-Bieberau/Modau am Samstagabend (19 Uhr, Sportzentrum Ballhaus) beim abstiegsbedrohten HC Alligators Aschersleben treffen.

Nächste Auswärtsfahrt führt die MSG nach Aschersleben

Auf einen äußerst gelungenen Start in neue Jahr 2014 kann die MSG Groß-Bieberau/ Modau I nach den ersten beiden Spieltagen in der 3. Handball-Bundesliga Ost zurückblicken. Nachdem es zum Auftakt einen völlig unerwarteten 30:22-Auswärtserfolg beim derzeitigen Tabellenführer aus Baunatal gab, konnte das Team von Trainer Florian Bauer nun auch zu Hause deutlich nachlegen.

 

 

Alex Rohaly erwischte im letzten Heimspiel gegen Vorsfelde einen "Sahnetag" und traf sechsmal. In Aschersleben wird die Aufgabe deutlich schwieriger werden.

Bieberau/Modau muss im Derby hart kämpfen

Handball im Bezirk – Drittliga-Reserve siegt 31:28 – HSG Weiterstadt und TuS Griesheim trennen sich 30:30

28. Januar 2014 - Darmstädter Echo

 

Großer Andrang herrschte beim Odenwald-Derby, das die Drittliga-Reserve von MSG Bieberau/Modau gegen MSG Böllstein/Wersau für sich entschied. MSG Groß-Zimmern/Dieburg erzielte einen ungefährdeten Heimerfolg, TV Groß-Umstadt II rettete in der zweiten Hälfte den Sieg.

MSG III – MSG Odenwald III 30:26

28. Januar 2014 - Hans-Peter Lortz


Am Samstag den 25.01.14 empfing die MSG III die 3. Mannschaft der MSG Odenwald. Die Gäste kamen nicht um die Punkte kampflos in Groß-Bieberau zu lassen und es entwickelte sich ein sehr spannendes aber auch hektisches Spiel. Schnell gingen die Gäste in Führung und hielten diese auch bis kurz vor der Pause fest, doch dann konnte die MSG Groß-Bieberau/Modau um ihren erfahrenen Spielertrainer Franco Labella das Blatt wenden und ging mit einer 15:14 Führung in die Pause.

MSG II - MSG Böllstein/Wersau: Revanche gelungen!

MSG II / Christian Mager
28.01.2014

Am vergangenen Sonntag empfing unsere Zweite die MSG Böllstein/Wersau in der gut besuchten Ballsporthalle in Ober-Ramstadt. Die in der Hinrunde durchaus überraschende Auswärtsniederlage galt es zu berichtigen und so wollte man von Beginn an konzentriert zu Werke gehen.

mA1: vermeidbare Niederlage gegen Tabellendritten

JSG Gersprenztal – JSG Niederhofheim/Sulzbach 28:36 (13:15)

 

Nachdem man in einem turbulenten Hinspiel auswärts noch mit 41:38 den Kürzeren gezogen hatte, wollte man es dieses Mal zu Hause besser machen. Auch die Tatsache, dass endlich wieder alle Spieler einsatzbereit waren, was besonders zum Ende der Hinrunde kaum der Fall war, nährte die Hoffnung auf einen Überraschungserfolg gegen die starke Spielgemeinschaft aus dem Taunus.